Skip to content

Ayn Rand

Was passiert, wenn die Leistungsträger einer Gesellschaft in den Streik gehen? Wenn sie die Lasten eines ausufernden Staates nicht mehr zu tragen bereit sind? Wenn Bedürftigkeit der Gradmesser allen Handelns geworden ist?

Die atemberaubende Geschichte von „Der Streik“ erzählt, wie ein einzelner Mann wortwörtlich „den Motor der Welt anhält“.

„Der Streik“ (Engl: „Atlas shrugged“) erschien 1957 in Amerika und ist Ayn Rands Meisterwerk. In den USA gehört das Buch seit Jahren zu den populärsten Büchern überhaupt. Es ist Umfragen zufolge nach der Bibel das Buch, welches das Leben der Amerikaner am meisten beeinflusst hat.

Zu Zeiten, in denen sich der Staat auf Kosten des Einzelnen und mit der oft zitierten Begründung, dass die freie Markwirtschaft zu zügeln sei, immer weiter ausbreitet, steht Ayn Rands Werk als Manifest für den Markt und für die Freiheit des Individuums ein.

Das Buch lässt niemanden unbewegt. Für Alan Greenspan, bis 2006 Vorsitzender der US Notenbank, feiert „Der Streik“ das Leben und das Glück.

Im Februar 2012 kommt „Der Streik“ in komplett neuer Übersetzung auf den deutschen Markt.

———————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————————–

Ayn Rand wurde am 2. Februar 1905 in Sankt Petersburg, Russland, als Alissa Zinovievna Rosenbaum, geboren. Sie starb am 6. März 1982 in New York, nachdem  sie 1926 in die USA emigriert war.

Post a Comment

Your email is never published nor shared. Required fields are marked *
*


*






Content Protected Using Blog Protector By: PcDrome.